Schaugarten in Malchow

Der kleine Ort Malchow auf Poel kann eine echte Attraktion für Gartenfreunde und an Nutzpflanzen interessierte Menschen vorweisen. Denn die Hochschule Wismar unterhält dort eine Außenstelle, zu der ein großer Schaugarten gehört. Dieses frei zugängliche und etwa einen Hektar große Gartenstück steckt voller Pflanzen und Informationen.

15.000 einzelne Pflanzen und gut 500 Gehölzarten finden sich in dem Areal der Hochschule. Diese Gewächse werden zum großen Teil vor Ort selbst gezogen und kombinieren einen schönen Anblick im Garten und einen großen Nutzfaktor. Denn der Schaugarten in Malchow gehört nicht zu einem Unibereich Gartenbau oder Biologie, sondern zum Fachbereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik. Es geht den Wissenschaftlern nämlich darum, den Nutzen der verschiedenen Pflanzen für die Industrie zu untersuchen. Dazu gehören unter anderem der Anbau von Energie und Rohstoffe liefernden Pflanzen und die Erforschung der Wirkung von Gewürzen und Heilkräutern. Zusätzlich werden Nutzgehölze und Stauden untersucht.

Einen Schwerpunkt bildet der Bereich von Pflanzen, aus denen sich unter Nutzung verschiedener Verfahrenstechniken bestimmte Stoffe wie Öle, Eiweiß, Farbstoffe der Energie gewinnen lassen. Wer sich zuvor anmeldet kann sich in den gut ausgestatteten Räumen der Hochschule den Stand der Verarbeitungstechnik und der Forschungsergebnisse erklären lassen. Aber auch ohne eine Führung, bei der die Mitarbeiter technische Geräte und Verfahren demonstrieren sowie Tipps für den Anbau der Gewächse im eigenen Garten geben, ist der Schaugarten in Malchow ein schönes Ziel auf der Insel Poel. Allein für das Blütenmeer der vielen Stauden und Kräuter lohnt sich ein Besuch. Es finden sich hier aber durchaus auch einige exotische Pflanzen, deren Anblick den Gartenbesuch abrundet.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.