Sehenswürdigkeiten

Die Insel Poel bietet eine Reihe von interessanten Sehenswürdigkeiten. Sie sollten sich während Ihres Urlaubs die Zeit gönnen, um sich zum Beispiel das Inselmuseum, den Leuchtturm, die Kirche oder auch die Vogelinsel Langenwerder anzusehen. Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Poel vor.

Denkmal Cap Arcona
Am Schwarzen Busch finden Sie eine Gedenktafel für die Toten vom untergegangenen Flüchtlingsschiff Cap Arcona. Das Schiff brachte am Ende des Krieges eine Vielzahl von Flüchtlingen und befreiten KZ-Häftlingen in die Freiheit, als es irrtümlich von alliierten Kampfflugzeugen versenkt wurde. An das Drama und die Toten erinnert diese Gedenktafel. [Weiterlesen]

Vogelschutzinsel Langenwerder
Nordöstlich von Poel liegt nahe bei Gollwitz die Vogelschutzinsel Langenwerder. Außerhalb der Brutzeiten werden Führungen angeboten, bei denen Sie viele Informationen über die Vögel und ihre Lebensweise erhalten. Auf den 20 Hektar brüten teilweise mehrere Tausend Seevögel. [Weiterlesen]

Die Poeler Kirche
Das älteste Bauwerk auf Poel ist die um 1250 gebaute Kirche, die dem Hauptort Kirchdorf seinen Namen gibt. Der 47 Meter hohe und achteckige Turm ist von Weitem sichtbar und war lange Zeit eine Landmarke für Seeleute. Das Kirchenschiff ist im 14. Jahrhundert vergrößert worden, außerdem wurden gotische Fenster, ein neues und steileres Dach sowie Strebepfeiler und andere Eingänge gebaut. [Weiterlesen]

Inselmuseum (Heimatmuseum)
In Kirchdorf befindet sich das Heimatmuseum von Poel. Im sogenannten Inselmuseum können Sie eine umfangreiche Sammlung von Fundgegenständen und Ausstellungsobjekten finden, mit denen die Vergangenheit Poels greifbar wird. Die natur- und heimatkundliche Sammlung bietet Ihnen gute Einblicke über die Geologie, die Frühgeschichte und die neuere Geschichte Poels. [Weiterlesen]

Schlosswall, Schloss und Festung
Im 16. Jahrhundert wurde auf Poel ein Schloss gebaut, das Bestandteil der Festungsanlage wurde. Von dieser Konstruktion ist heute nur noch der Schlosswall sichtbar, auf dem auch Aufführungen stattfinden. Der Stil des Schlosses war an einer italienischen Bauweise angelehnt und wies Ähnlichkeiten zu den Schlössern in Wismar und Schwerin auf. [Weiterlesen]

Der Leuchtturm von Timmendorf
Das Wahrzeichen von Poel ist der alte Leuchtturm in Timmendorf Strand. Das Bauwerk wurde bereits 1871 in Betrieb genommen und gehört damit zu den ältesten Leuchttürmen an der Ostseeküste. Noch heute ist der Leuchtturm ein wichtiges Signallicht in der Nacht, wenn die Schiffe Poel passieren. [Weiterlesen]

Der Leuchtturm von Gollwitz
Ein weiterer Leuchtturm steht in Gollwitz. Es handelt sich dabei ursprünglich um ein kleines Leuchtfeuer, das 1929 errichtet wurde und mit Flüssiggas funktionierte. 1953 wurde das Leuchtfeuer zu einem kleinen Leuchtturm vergrößert, der strombetrieben ist und von Travemünde aus gesteuert wird. [Weiterlesen]

Schaugarten in Malchow
In Malchow befindet sich ein Schaugarten der Hochschule Wismar, in dem verschiedene Pflanzenarten zu sehen sind. Darunter befinden sich auch Heilkräuter und tropische Gewächse, der Schwerpunkt liegt aber auf Nutzpflanzen und ihrer Verwendung. Der Schaugarten bietet sich zum Verweilen an, ist aber Teil einer Präsentation zur technischen Nutzung von Pflanzen, die sehr sehenswert ist. [Weiterlesen]

Muschel Museum
Das Muschel Museum befindet sich zwar nicht direkt auf der Insel Poel, aber in der Nähe. [Weiterlesen].

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.